Loading...
NFV Futsal-Liga

SV Alfeld verliert am ersten Spieltag

NFV Futsal-Cup 2017

Die Alfelder Futsaler gingen hoch motiviert in den ersten Spieltag, leider war die Mannschaftsstärke übersichtlich, so dass man mit nur einem Wechselspieler antreten konnte. Im Team neu integriert war Nico Wismer, dazu spielten Sven Jakob, Hilmar Teschner, Laurick Peter und Carsten Wolf. Erstmals stand Dennis Scholz als Spielertrainer im Tor der Gastgeber. Aufgrund der Vorsaison war klar, das es eine Partie auf Augenhöhe wird. In der letzten Saison lag man am Ende in beiden Spielen vorne.

In der neuen Saison machte es der GSV Braunschweig aber besser. Nach einer guten Vorbereitung war die Mannschaft heiß drauf, endlich ein Punktspiel gegen Alfeld zu gewinnen und entsprechen fokussiert gingen die Braunschweiger das Unternehmen „3 Punkte nach Braunschweig“ an.

In der Defensive standen die Braunschweiger Mannen um Trainer David Grieger gut und ließ wenige Chancen zu. Aber wenn der SV Alfeld Chancen hatte, dann waren diese aufgrund der individuellen Klasse der Alfelder Spieler jederzeit sehr gefährlich. Die Braunschweiger schafften es aber, ihre Chancen zu nutzen, häufig aus Balleroberungen und schnellem Umschaltspiel und über ein sehr körperliches Auftreten mit vielen leichten Foulspielen den Alfeldern den Schneid in den Einzelleistungen abzukaufen. So schaffte Braunschweig es in der 11. Spielminute mit 3 Toren in 60 Sekunden eine 4:0 Führung herauszuspielen. Kurz darauf verkürzte Nico Wismer zum 4:1, bevor GSV Braunschweig wieder auf den Vier-Tore-Vorsprung vorlegte.

Aufgrund der Spielweise gingen die Alfelder vor allem in der ersten Halbzeit das hohe Tempo immer wieder mit, auch im eigenen Aufbau. Dadurch kam die mangelnde Wechselmöglichkeit noch stärker zum Tragen. In der zweiten Halbzeit achteten die Braunschweiger noch mehr auf eine kompakte Defensive und lauerte auf Balleroberungen um mit Kontern weitere Tore zu erzielen. Doch in der zweiten Halbzeit hatten die Braunschweiger Pech mit den Chancenverwertungen und waren auch wieder früh mit vier Fouls auf der Uhr. Die Alfelder gingen jetzt das körperliche Spiel mit und agierten ruhiger und fokussierter, doch die Tore fielen zu spät. Erst im Unterzahlspiel nach Gelb-Roter Karte nach einem taktischen Foul gegen einen Braunschweiger netzte Laurick Peter zum 2:5 in der 38. Minute ein und mit einem 10m Strafstoß aufgrund des sechsten Foulspiels der Braunschweiger verkürzte Hilmar Teschner noch auf das Endergebnis von 3:5.

Leider gelang es den Alfeldern dieses Mal nicht, durch individuelle Klasse mit dem taktisch sehr gut spielenden Braunschweiger mitzuhalten. Bereits am 10.6. steht im nächsten Spiel wieder der GSV Braunschweig als Gegner auf der Matte. Aufgrund des Spielmodus und den Spielorten ergab sich die Spielplanung in dieser Form. Die Alfelder sind bereits heiß darauf, dort mit einem größeren Team anzureisen, um das Ergebnis dann positiv für die Alfelder zu gestalten.

Im zweiten Spiel in der Gymnasium-Halle traf der Neuling Espanol Braunschweig auf den UFC Göttingen. Beide Teams traten ebenfalls nur mit jeweils einem Wechselspieler an. Dadurch war das Tempo im Spiel etwas geringer als in der Partie zuvor. Aufgrund größerer konditioneller Probleme bei den Braunschweigern und einem eingespielteren Team aus Göttingen, gelang es den Göttingern taktisch klug immer wieder das Tempo kurzzeitig anzuziehen. Hieraus resultierten dann zum Ende von Halbzeit eins das 1:0 in der 19. Minute. Auch in Halbzeit zwei dauerte es bis zur 32. Minute bevor dann im Zwei-Minuten-Takt noch die Tore zum Endstand von 4:0 bis zur 37. Spielminute fielen. Auch diese Partie wird am 10.6. bereits ihr Rückspiel sehen.

Austragungsort am 10.6. ist die Wilhelm-Bracke-Schule in Braunschweig. Der GSV Braunschweig hat zuvor noch einen Spieltag gegen Eintracht Braunschweig. Diese Partie findet bereits am kommenden Sonnabend, 27.5., ebenfalls in der Wilhelm-Bracke-Schule in Braunschweig statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.