Loading...
NFV Futsal-Liga

Spieltag 7: SV Alfeld vs. VT Rinteln

Am siebten Spieltag der NFV Futsal-Liga kam es im Spiel des amtierenden Niedersachsenmeisters BFC Braunschweig gegen den GSC Göttingen zu einem Kantersieg. Mit 40:0 gewann die Truppe um Arne Ruff das Spiel. Die Torflut startete in der vierten Spielminute und bis zur Halbzeit wurde ein 14:0 herausgespielt.  In regelmäßiger Folge fielen die Treffer wobei sich die Spieler reihum abwechselten. Auch in der zweiten Hälfte bekamen die Göttingern kein Bein an den Ball und verloren immer mehr den Boden. „Für das Spitzenspiel am Sonnabend sind wir gut vorbereitet“, so der Trainer Arne Ruff von den Braunschweigern. Etliche gute Spielzüge wurden vom Training in das Spiel übernommen und auch das Pressing klappte hervorragend. Dadurch wurden die Göttinger bereits in der eigenen Hälfte zu Fehlern gezwungen, die dann ein ums andere Mal von Braunschweig in Tore umgemünzt wurde. Eine historische Marke ist das 40:0 allemal.
Die Alfelder hatten in ihrer Begegnung gegen den Tabellenletzten dagegen eine schwierige Anfangsphase erwischt. Nach dem 1:0 durch Fabian Carduck gleich nach dem Anpfiff, kamen die Rintelner aus der eigenen Deckung heraus mehrfach schnell in Konterangriffe, weil die Pässe der Alfelder wieder und wieder hängenblieben. Hieraus resultierte dann der in der 2. Hälfte eine 2:1 Führung für Rinteln. Erst durch zwei erneute Tore von Carduck ging Alfeld in der 6. Minute wieder in Führung. Rinteln griff danach zum Timeout, doch es dauerte nur bis zur zwölften Minute, bis Alfeld durch einen Doppelpack von Rene Göbel das Zepter in die Hand nahm. Bis zur Halbzeit wurde die Führung auf 7:3 ausgebaut, doch auch das dritte Gegentor resultierte wieder aus einer Unkonzentriertheit im Aufbau. Dasselbe Bild zeigte sich auch in der zweiten Halbzeit. Aufgrund der individuellen Klasse der Alfelder Spieler, wurde die Führung über 8:4 und 12:4 ausgebaut und letztlich ein 16:4 Erfolg gefeiert, doch im Vorfeld des Spitzenspiels am Sonnabend in Braunschweig zeigten sich doch einige Schwächen im Spielaufbau. Dieses liegt zu einem Teil auch an der zweiwöchigen Spielpause, aber Trainer Dennis Scholz gab dennoch ein klares Statement ab: „Nächste Woche müssen alle eine Schippe drauflegen und konzentriert ans Werk gehen, dann können wir gegen den BFC zeigen, das wir ebenbürtig sind und die Punkte aus Braunschweigern mit nach Hause nehmen.“
Das Alfelder Team würde sich freuen, wenn zu diesem Spitzenspiel sich auch viele Freunde des Alfelder Fußballs und Futsals in der Braunschweiger Halle zum anfeuern einfinden werden. Das Spiel beginnt um 12:30 Uhr in der Sporthalle Lessinggymnasium, Heideblick 20 in 38110 Braunschweig.
Eine Überraschung gab es noch im driten Spiel des Spieltages zwischen dem GSV Braunschweig und UFC Göttingen. Die Göttinger verloren mit 3:4 nachdem die Braunschweiger nach 25 Spielminuten bereits 3:0 führten. Obwohl die Göttinger mit ihrer Stammformation aufliefen, lief es nicht rund und auch der Nationalauswahl Torwart Roman Heinrich konnte die Niederlage nicht verhindern. Somit stehen die UFC Göttinger und GSV Braunschweig mit 12 Punkten punktgleich auf Rang 3 und 4, wobei GSV Braunschweig noch ein Spiel gegen die SV Alfeld nachholen muß. Die Alfelder liegen derzeit mit ebenfalls 12 Punkten aber 2 Spielen weniger deutlich auf Rang zwei aufgrund des deutlich besseren Torverhältnisses.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.