Loading...
NFV Futsal-Liga

4. Spieltag der Niedersachsenliga am 17. Juni in Alfeld

Am 17. Juni steht in der Gymnasium-Halle in Alfeld der 4. Spieltag in der Futsal-Niedersachsenliga Staffel Ost an.

Um 12 Uhr geht es los mit der Begegnung SV Alfeld gg. Espanol Braunschweig. Nach den beiden Auftaktniederlagen gegen den GSV Braunschweig aufgrund der schwierigen Personallage, finden sich die Grün-Weißen am Ende der 5er Staffel wieder. Espanol hat es nach den beiden ersten Spielen jeweils gegen den UFC Göttingen punktetechnisch auch nicht besser getroffen, allerdings sind sie in der Tordifferenz besser. Die Braunschweiger Neulinge spielen mit technisch guten Spielern, allerdings hatten sie auch Personalsorgen und haben beide Partien mit nur 5 Feldspielern bestritten. Es wird sich zeigen, ob sie am Wochenende mehr Spieler aufbieten können, zumal ein Spieler aufgrund einer Roten Karte am vergangenen Sonnabend für das Spiel gegen die Alfelder gesperrt ist.

Die Gastgeber hingegen können dieses Mal mit einem adäquaten Team antreten und werden alles daran setzen, den ersten Dreier der Saison einzufahren. Die Alfelder haben inzwischen einige neue Spieler integriert und auch diesen Sonnabend werden drei Spieler erstmals für die Grün-Weißen auflaufen, so dass eine Prognose noch nicht eindeutig möglich ist.

Die Alfelder würden sich über zahlreiche Unterstützung freuen. Direkt im Anschluß findet dann auch noch eine zweite Partie statt: Die Reserve von Eintracht Braunschweig Futsal (ehemals BFC Braunschweig) trifft in ihrem zweiten Einsatz auf die Göttinger vom UFC. Im ersten Spiel setzten die Eintrachtler alle Spieler ein, die verfügbar waren. Hier ist leider der späte Saison-Start der Regionalliga in der zweiten Saison-Hälfte nicht förderlich – wir berichteten von der Einführung der Regionalliga. Die starke Eintracht bezwang dann auch die GSV-Truppe mit 10:5 und hat so sein Soll erfüllt. Der UFC hat bereits auch schon 6 Punkte eingefahren durch die zwei Siege über Espanol und wird mit diesem Rückenwind in die Partie gehen. Die Göttinger sind gut gestimmt, da voraussichtlich eine gute Truppe mit einigen Auswechselspielern zur Verfügung stehen wird und somit das Duell um Platz Zwei auch entsprechend angegegangen werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.